Wir über uns

Sie sind Inhaber eines Reitbetriebes, oder eines Pferdepensionsstalles ?

Dann sollten Sie sich die Vorteile, die eine Mitgliedschaft bei der IG Reitbetriebe e. V. bietet, genau ansehen:

Tierschutz und Sicherheit in der Pferdehaltung sind unsere zentralen Themen. Jeder pferdeeinstellende Betrieb hat neben der gewünschten Einkommensbasis auf eine artgerechte Haltung von Pferden sowie auf die gute Ausbildung von Pferd und Reiter zu achten. Dies ist eine elementare Voraussetzung für die sichere Ausübung des Pferdesports sowie des tiergerechten Umgangs mit dem Pferd. Unsere Mitgliedsbetriebe halten Pferde auf landwirtschaftlicher oder gewerblicher Basis und sind geführt durch Vereine oder Privatpersonen. Unsere Pferdebetriebe haben unterschiedliche Angebote: Pensions- oder Ausbildungsstall, Zucht- oder Aufzuchtbetrieb, Ferienbetrieb, Fuhrunternehmen, Western-Ranch, Isländerhof oder Pferdegnadenhof. So unterschiedlich, wie sich Pferdebetriebe darstellen, so vielfältig sind auch die Fragen und Probleme, die sich rund um den Betrieb ergeben.

Ziel der Mitgliedschaft bei der IG Reitbetriebe e. V. ist ...

  • ... die Unterstützung von Pferdebetrieben durch Information und Beratung:
    Bis 1997 gab es keine Institution in Südostbayern, der sich Pferdebetriebe anschließen konnten und die Pferdebetriebe bei Fragen und Problemen jeglicher Art zur Seite stand. Die IG Reitbetriebe e. V. mit umfangreichem Wissen, wird dieses für alle bislang nicht organisierten Betriebe leichter zugänglich machen und deren Bekanntheitsgrad stärken.
  • ... die Schaffung einer Lobby für Pferdebetriebe:
    Pferdebetriebe sollen zur Mitarbeit angeregt werden, sie sollen Mitverantwortung übernehmen und ein Mitspracherecht in der Organisation erhalten, die ihre Interessen in der Öffentlichkeit vertritt. Zunehmende Einschränkungen und Auflagen in der Pferdehaltung von verschiedenen Seiten (falsch verstandener Tierschutz, Politik und andere Interessensgruppen) fordern eine gemeinsame, starke Vertretung aller Pferdehalter. Nur durch eine starke Gemeinschaft kann Einfluss ausgeübt werden.
  • .... die Entwicklung des Tourismus in Pferdebetrieben:
    Der Tourismus mit Pferden nimmt zwischenzeitlich immer mehr zu. Warum sollten wir unsere schöne Landschaft nicht dafür nützen? Reiterferien in Spanien sind sicherlich einmalige Erlebnisse aber nicht gerade billig - Reiten in Südostbayern ist unproblematisch und kostengünstig. Außerdem kann man hier seinen Urlaub mit dem eigenen Pferd genießen. Wir haben ein großes Angebot von Pferdebetrieben in Südostbayern mit einem vielfältigen touristischen Angebot, das auch Sie als Anbieter nützen sollten. Das ist eine Möglichkeit, zusätzliches Einkommen zu erzielen.

Für Interessierte hier eine kurze Geschichte unseres Vereins:

Am 15. Februar 1997 war im Mühldorfer Anzeiger folgende Notiz zu lesen:
Die 5b Stelle am Landwirtschaftsamt in Mühldorf a. Inn plant eine Karte, in der die Wanderreitstationen der Region Inn-Salzach eingetragen sind.

Damals ahnte wohl niemand, dass sich aus der Idee einer Wanderreitkarte eine Vereinigung e.V. bilden würde, in der sich unterschiedlichste landwirtschaftliche und gewerbliche Pferdebetriebe zusammenschlossen. Ihr Ziel war, mit einer Stimme zu sprechen, einheitlich aufzutreten und eine Region darzustellen, in der sich Pferd und Reiter wohlfühlen, in einem noch intakten landwirtschaftlichen Umfeld.

Im März 1998 war es dann soweit. 21 Betriebe ausschließlich Wanderreitstationen - aus den Landkreisen Mühldorf a. Inn und Altötting präsentierten die erste Wanderreitkarte.

Die große Resonanz und viele Anfragen aus benachbarten Regionen führten zu einer Erweiterung des Gebiets von München und der Isar im Westen, Salzburg und der Grenze zu Österreich im Osten und Süden und im Norden bis zum niederbayerischen Dingolfing.

2001 umfasste die Vereinigung bereits 54 Betriebe. Es erfolgte eine Neuauflage der Wanderreitkarte mit Fördermitteln aus leader 2, die schon eine wesentlich professionellere Form hatte. Durch aktive Werbemaßnahmen weitete sich der Bekanntheitsgrad unserer Vereinigung auf ganz Bayern und das angrenzende Österreich aus. Kurz darauf folgte auch der erste Internetauftritt unter www.das-wanderreiten.de. mit Fördermitteln aus leader +.

Doch dabei sollte es nicht bleiben. 2003 erfolgte die Gründung einer Interessen- und Arbeitsgemeinschaft landwirtschaftlicher Pferdebetriebe, die IG Reitbetriebe e. V. Zu den Betrieben, die Urlaub und Wanderritte anbieten, kommen nun auch Pferdepensionsbetriebe, Reiterhöfe, Reitschulen, einfach alles, was mit Pferden, Pferdehaltung, Zucht und Ausbildung in der Region zu tun, hat hinzu.

2005 erscheint eine neue Übersichtskarte sowie eine detaillierte Darstellung der Betriebe in Form eines Handbuch, in dem alles über die Pferdehaltung in Südostbayern enthalten ist, und durch "Regionaktiv" gefördert wurde.